Jahreshauptversammlung der Soester Briefmarkenfreunde

Außergewöhnliche Ehrungen, Vorstandswahlen und Rückblick auf 2016

Brigitte Mühlhaus, Vorsitzende der Soester Briefmarkenfreunde konnte bei der Jahreshauptversammlung am 25. Januar zahlreiche Sammlerinnen und Sammler in der Kolpingbildungsstätte an der Detmolder Straße begrüßen.


Besonders erfreut zeigte sie sich, dass sogar ein Vereinsmitglied aus der Nähe von Braunschweig den Weg nach Soest gefunden hatte: Ingo Neumann, seit seiner Jugend Mitglied der Soester Briefmarkenfreunde, feierte in diesem Jahr Jubiläum und wurde für seine vierzigjährige Treue zum Verein mit Nadel und Urkunde geehrt. Seinen ersten Mitgliedsausweis der Jungphilatelisten besitzt er im Übrigen noch heute. Ebenfalls 40 Jahre im Verein ist Dr. Meinhard Blattgerste aus Soest, der terminbedingt nicht an der Ehrung teilnehmen konnte.

 

 


Noch länger im Verein, und über die Grenzen von Deutschland hinaus als zertifizierter Briefmarken-Prüfer und Infla-Experte bekannt, ist das dritte Vereinsmitglied, das für seine langjährige Treue zum Verein ausgezeichnet wurde: Rolf Tworek aus Soest. Er ist 50 Jahre im Soester Briefmarkenverein. Sich selbst bezeichnet Tworek als Schüler des Soester „Briefmarken-Papstes“ Karl Hemmer, von dem er einen Großteil seiner philatelistischen Kenntnisse erworben habe.
Ursachen für die Konstanz in der Zahl und Dauer der Mitgliedschaft sind sicherlich die zahlreichen Veranstaltungen: Regelmäßig: die vierzehntägigen Vereinsabende am 2. und 4. Mittwoch im Monat ab 18.30 Uhr in der BEM-Adam Kaserne. Den Zusammenhalt und Kontakte fördern Tauschtage, Sommerfest, Weihnachtsfeier und gemeinsame Besuche von Briefmarkenmessen und Ausstellungen. Dazu kommen Vorträge zu unterschiedlichen philatelistischen Themen und kulturelle Führungen – im Jahr 2016 etwa der Besuch des Forums der Völker in Werl sowie der Erinnerungsausstellung an Tschernobyl und Fukushima im Schiefen Turm: konzipiert und organisiert vom Soester Dr. Benno Dalhoff, selbst langjähriges Mitglied der Soester Briefmarkenfreunde.
Als geplante Aktionen für 2017 nannte die Vereinsvorsitzende die 21. Soester Gespräche, den Besuch des Stadtarchivs und des Ateliers einer Soester Künstlerin sowie zahlreiche Fachvorträge.
Neben den Ehrungen und der Vorstellung der Programmvorhaben standen zahlreiche Wahlen an: Erneut in den Vorstand gewählt wurden als Stellvertretender Vorsitzender Werner Märtin, als Schatzmeister Franz-Josef Lindauer und als Schriftführer Wilfried Mühlhaus. Als Beisitzer wurde Tobias Weh neu benannt und Hans-Joachim Naumann bestätigt. Kassenprüfer sind Hartmut Flöter und Burkhard Schnettler.

Geehrte und Vorstand: von links nach rechts:

Werner Märtin, Franz-Josef Lindauer, Ingo Neumann, Hans-Joachim Naumann, Rolf Tworek, Wilfried Mühlhaus, Brigitte Mühlhaus, Helga Linnhoff, Harald Blankenhahn, Tobias Weh

Wer mehr über die Arbeit des Vereins wissen möchte, kann sich im Internet über die Arbeit der Soester Briefmarkenfreunde unter der Anschrift: www.soesterbriefmarkenfreunde.de bzw. direkt bei der Vorsitzenden unter 02921/4467 informieren oder einfach beim Vereinsabend in der Adam-Kaserne vorbeischauen.